Außerirdisches & Coverversionen
fünf Videos von Michaela Schweiger 1998

Textauszüge deutsch

 


Dialog 1
Ich möchte Feuerwehrfrau werden und mein Bruder, der soll mir helfen dabei. Später möcht ich n schönen Mann der nicht so klein und bucklig ist, zwei Kinder möcht ich haben, dann will ich nach Afrika umziehen, da gibt es auch Michael Jackson, viele Wirbelstürme und so Dächer mit Stroh gemacht. Mehr nicht. Dann würde ich mir zwei Kühe kaufen und dann würd ich mir ein Haus kaufen mit `nem See und dann möcht ich einen Zeltplatz.
... Die Leute hier auf der Erde werden in der Zukunft alt sein und sie werden etwas feinere Kleider tragen- jetzt nicht so von den Firmen her sondern so wie Prinzessinnen- daß die das später mal so haben, denk ich mal. Na ja, früher war das auch so, daß die immer ganz chic waren, und jetzt wirds immer mehr, also cooler, weil alle schön sein wollen und so, dann denk ich mal daß es noch schlimmer wird, daß die kleinen Kinder dann schon in Schlaghosen rumlaufen. Schön wär`s natürlich wenns wie früher wär.
... Wenn ich was ändern könnte - also in der Schule sind die Fächer immer so komisch eingeteilt, jeden Tag haben wir Mathe dafür haben wir nur einmal in der Woche Sport. Mathe kann ich nicht ausstehen, dafür Sport viel lieber und das find ich nicht so doll. Aber das versteh ich auch weil Mathe wichtiger als Sport ist, weil wenn man was werden will, Kanzler zum Beispiel, da braucht man nicht Sport, da muß man ja nicht Gymnastik machen, sondern ein bißchen Rechnen , sein Ren äh seine Miete oder so was, da muß ja nicht Gymnastik machen. Na ja, aber wenn man Sportler werden will, da braucht man doch etwas mehr Sport.
Ich hätte gern `ne Wunschmaschine und ich würd mir wünschen, daß ich erstmal so nen fliegenden Besen hab und überall hinfliegen könnte. Ja, erstmal würd ich dann zu meiner Oma nach Polen fliegen, dann bräucht ich nicht so lange wie mit dem Auto, da fahren wir ja immer so acht Stunden. Mit dem Besen hätt ich gern, daß es so ne Stunde dauert oder so. Ja so, aber sie darf nicht mehr als vier Wünsche hintereinander, die braucht dann auch `ne Pause.

Dialog 2
Es ist total konfus, also ich find`s total konfus und auf die Frage: „Was willst Du?“ kann ich nicht antworten. Ich müßte riesig weit ausholen um die Sachen überhaupt zu erklären, um überhaupt klar zu machen was ich eigentlich will und ich weiß nicht inwiefern mein Gegenüber das versteht, also ich weiß es nicht und insofern hab ich da echt Probleme mit. Was so die allgemeine Zukunft betrifft: Es gab mal so `n Buch 1983 das beschäftigt sich mit Überwachungsstaat und halt mehr oder weniger mit Kameras auf den Straßen und hier in Berlin, ne Menge Leute die ich kenn kotzen zur Zeit über Berlin total ab, ist halt so die Entwicklung´, daß so ähnliches auch so langsam passiert: also Kameras in Kaufhäusern, in U- und S-Bahnen -  videoüberwachte Plätze, das ist total krass - na ja und halt so ne Sachen: Ich denk daß es halt in diese Richtung geht, so überwachungsmäßig. Allerdings bezweifle ich daß, wie z.B. in Comic five, da ist es so, daß praktisch alles von so nem Menschen überwacht wird, die gesamte Welt, und ich glaub eher, daß es sich so entwickelt, daß immer einzelne Parteien ihre Sachen überwachen. Zum Beispiel jetzt so ein Kaufhaus würde jetzt nicht vom Bundeskanzler Kohl überwacht, sondern eben von dem Kaufhausdirektor und so, daß das praktisch nicht so krass ist, daß es einen Diktator gibt, der die ganze Welt videoüberwacht - hoff ich zumindest. Allerdings z.B. im Internet, durch die Öffentlichkeit, die ein relativ krass geschürtes Sicherheitsbedürfnis hat, werden fürs Internet ne Menge Gesetze geschaffen, weil die Leute sich unwohl fühlen, weil`s dort was gibt was keinen gesellschaftlichen Regeln unterlag. Jetzt werden irgendwelche Leute für irgendwelche Inhalte bestraft.

Dialog 3
Ich würde lieber Kind bleiben, da kann man viel mehr erleben - als Erwachsene da sitzt man nur rum, wirklich, das ist so langweilig. Das macht man dann immer automatisch, daß man da sitzen bleibt, Zeitung liest oder nicht mehr so viel rumspielt, oder so, das macht man dann automatisch. Länder erforschen kann man auch als Kind machen, mit Erwachsenen oder alleine, im Feriencamp.... Wenn ich halt doch groß werd dann würd ich gern mal um die Welt reisen und ganz viele Leute kennenlernen. Nach Afrika oder Spanien, halt um die ganze Welt. Und was die da in dem Land machen, was da anders ist und warum z.B. die Türken manche Fleischsorten nicht essen können - oder so - und warum die Frauen Kopftücher tragen.
Wenn es Verkleinerungsmaschinen gäbe, ja dann können die Menschen zum Beispiel mehrere Sachen mehr erforschen, zum Beispiel, wenn die sich jetzt schrumpfen lassen würden, dann können sie ganz klammmheimlich irgendwie auf Tiere klettern und gucken wie das - also richtig interessant könnte man da richtig was erfahren. Ich würd halt Tiere mehr erforschen. Ja, vielleicht so ne Maschine wo du dann in den anderen Körper reinfliegen kannst, also daß du so geschrumpft wirst, dann in so ner Kapsel bist und dann in einen anderen Körper vielleicht reingehst, daß du alles richtig beobachten kannst, daß du richtig siehst wie die Blutkörperchen aussehen....Ich schätze, daß die Städte schrecklich aussehen, lauter Hochhäuser. Und es ist ja jetzt auch so warm, daß die Polare schmelzen und daher kann sein, daß wirklich was vom Land weggerissen wird. Ich glaub, daß dann ein paar Städte unter Wasser stehen, Hamburg oder so was, dann wird man mit Booten durch Hamburg fahren, au ja....

Dialog 4
Was es geben sollte? Na ja, ich bin eher mehr so für Sachen die es nicht geben sollte, so z.B. die Atombombe - weil das ist Scheiße. Wenn die jetzt zum Beispiel die woanders loslassen und dann - das geht ja jetzt ziemlich viele Kilometer weit raus - daß dann auch Menschen sterben und verätzt werden, das find ich Scheiße. Na ja, wenn ich jetzt ne Vergrößerungsmaschine hätte - da kann man auch gegen die Atomtests alles verhindern, soweit es geht, na ja, festhalten oder wegschmeißen - raus ins All oder so; Schwerkraft aufheben, das wär bestimmt was Gutes, daß man dann schweben kann und so, also so wie jetzt auf dem Mond, daß die Leute dann so n` bißchen rumschweben und so, wär bestimmt was Schönes, daß die Ameisen dann auch ein bißchen rumfliegen und so - oder kann auch sein. daß dann bessere Verbrechen gemacht werden -  weil das nützen die meisten dann gleich aus.
Na ja, ich würd gern mal auf den Mond oder den Mars und gucken ob es da auch Lebewesen gibt, also hier, also jetzt im Prenzlauer Berg, glaub ich nicht, daß man so was sehen könnte, also, aber jetzt zum Beispiel so außerhalb, wo jetzt so kaum Häuser stehen und so, wo`s rießengroße Flächen gibt, könnte ich mir das schon vorstellen, daß da mal so n` Ufo langfliegt. Wenn, dann würd ich mit denen Freundschaft machen und keinen Krieg wie die - an der Außerirdischen rumpfuschen - wird die Regierung wieder alles vertuschen und alles mögliche, wie es immer so ist. Außerdem können sie vertuschen wie sie wollen- manche glauben an Außerirdische, ich auch, weil wir können nicht alleine sein im Universum - und keiner weiß wo`s Ende ist....

Dialog 5
Manche Sachen sollen bleiben wie se jetzte sind: weil ansonsten, wenn se jetzte alle am Computer zu Hause stehen und alles vom Internet holen, da verblödet die Menschheit ja total, du brauchst aus dem Computer nur alles raus zu holen, und dene...Wenn die einem was zeigen könnten, das wär was Gutes, aber dann zeigen die einem was - aber zu Haus kann man`s halt nicht machen, wenn der mir am Computer was zeigen würde, z.B. wie man einen Automotor auseinander nimmt, dann würde ich das zu Hause auch nicht wissen, das muß ich schon selber sehen, so mein ich das. Wenn z.B. das Beamen erfunden würde, würde auch einige Arbeit wegfallen -  zum Beispiel Fluggesellschaften oder Bahn oder Post würde auch pleite gehen, wär ja sinnlos wenn man `n Brief los schicken würde und man zahlt ne Mark noch was und man kann`s dann für ein paar Pfennige rüberbeamen- das wär dann och, das wär dann nichts und außerdem - eh das ausgereift ist verlieren wir Jahre. Auch mit so anderen Erfindungen, wandernde Städte, also ich möcht hier wohnen bleiben und hoff das der dörfliche Instinkt dann bleibt, nicht so stadtmäßíg, also dorfmäßig.   Also wandernde Städte, ich denk nicht, daß das klappt, weil es will ja nicht jeder zum gleichen Ort und dann teilt sich die ganze Stadt und außerdem der Arbeitsplatz - wenn der dann mitkäme, aber dann müßten die anderen Arbeitgeber auch mitkommen und das wollen die bestimmt nicht. Wenn die das schon machen dann wollen die bestimmt schon woanders hin. Der eine will in die Alpen und der andere will ins Harz und dann teilt sich das alles. Na, und ich kann mir das auch nicht vorstellen, wenn ich da mit `m Auto die Straße lang fahr und da kommt ein Haus angelaufen...Holodecks, das wär ne feine Sache, das ist nicht schlecht, braucht man nicht in Urlaub und nichts, kann man sich einfach da hinbauen lassen. Da könnt man ja Pläne machen wie`s Haus mal später werden soll. Kann man seine Firma nach bauen lassen, dann kannste Chef spielen oder sowas. Bist Du mal der Chef und der Chef arbeitet dann, Rollentausch.Also ne Zeitmaschine wär auch nicht schlecht, wenn man irgendwie Scheiße gebaut hätte dann kann man zurückreisen in die Zeit, dann kann man das verändern, wär schon gut - oder seine Chancen richtig nutzen. Ich würd in der Steinzeit Feuerzeuge verkaufen, kost nur 3 Steine, die nimmste mit, ne Million Jahre später, was glaubst du was die wert sind. Oder ne richtige Erfindung machen, das Patent für Cola anmelden...