Unterwegs
Mixed-Media-Installation     2000


FILMTeam

 

 

Die Arbeit „unterwegs“ thematisiert die Veränderung der Bedeutung des Wohnraumes durch den Einzug des Fernsehens in der Nachkriegsmoderne. Das Fernsehen hat das Haus kontinuierlich erobert, das Außen wurde nach innen gekehrt.

Anhand von zwei Roadmovies und einem Archiv aus Fernsehbildern entwickelt sich ein urbanes Szenario innerhalb eines Wohnraumes. Die Möbel sind modellhafte Architekturen und gleichzeitig Sitzelemente.

Die drei Videos der Installation erzählen auf unterschiedliche Weise von Welterfahrung und Weltaneignung durch das Medium Film und Fernsehen. In dem Fernseher, der dem Sofa zugewandt ist, wird der Film „The Passenger" (deutscher Verleihtitel: „Beruf: Reporter“) von Michelangelo Antonioni von fünf Personen, die jeweils aus einem anderen Kontinent kommen, erzählt. Aus den fünf Beschreibungen der Personen wurde eine lineare Erzählung zusammengeschnitten. Bedingt durch die fünf Sprecher wird das Geschehen von unterschiedlichen Blickwinkeln aus berichtet.


mehr ..