mind the gap
Mixed Media Installation     2002


FILMDialogliste

 

 

Die Arbeit ist ein in unterschiedlichen Medien realisiertes Storyboard eines Filmes, der das Leben in einer virtuellen Planstadt auf unterschiedliche soziale Gruppen und urbane Situationen projiziert.

Betritt man den Ausstellungsraum, steht man einer Fassadenkulisse gegenüber. Diese abstrahierte Konstruktion ist an die zu Demonstrationszwecken im öffentlichen Raum gebauten Modellfassaden angelehnt. Auf die Fassade sind Zeichnungen und Texte gekleistert, die Teil eines Storyboards sind. Die auf den Zeichnungen abgebildeten Räume repräsentieren typologische Räume. Kleidung und Haltung der abgebildeten Personen fungieren als Codes, die auf die kulturelle und soziale Zugehörigkeit verweisen. Den Zeichnungen sind Texte aus dem virtuellen Raum zugeordnet.

Die Videos der Installation zeigen ruhige Einstellungen unterschiedlicher städtischer Räume. Eine Stimme beschreibt die Szenen, die an diesen Orten gedreht werden sollen. Da die Orte, nicht aber der Text wechseln, wird die Beschreibung ständig neu kontextualisiert.


mehr ..