mind the gap
ein Storyboard von Michaela Schweiger 2005

Textauszüge deutsch

 


Dialog1
tam>> hallo. ich bin ziemlich neu hier
rosapanther>> aber es sieht so aus, als ob du schon oft hier gewesen bist.
tam>> warum?
rosapanther>> wegen der nummer hinter deinem namem.
tam>> ach, das ist nichts
rosapanther>> ich dachte, es zeigt wie oft man schon in der stadt war.
tam>> ich denk daran umzuziehen.
tam>> du wohnst hier?
rosapanther>> ja, ich bin blockführer.
tam>> gibt es ein thema?
rosapanther>> nein, es ist eigentlich nur ein name.
tam>> was magst du hier?
rosapanther>> die leute
rosapanther>> ich hab hier ne familie.
tam>> was meint das: ich hab hier ne familie?
rosapanther>> na ja, ich hab hier ne familie.
tam>> wie funktioniert das?
rosapanther>> na, wie ne normale familie.
rosapanther>> ich geb dir ein beispiel.
rosapanther>> wenn du z.B. jemand kennenlernst.
rosapanther>> eine frau,
rosapanther>> die du viel fragen kannst,
rosapanther>> die mit dir redet und dir zuhört,
rosapanther>> und du beginnst ihr mit der zeit zu vertrauen,
rosapanther>> dann kannst du damit anfangen sie mutter zu nennen.

Dialog 2
fixx>> wer hat eigentlich den sicherheitsdienst gerufen?
fixx>> sag mal, bist du sicherheitsbeauftragter?
securityCY02 >> ja, bin ich.
fixx>> deine info in der stadtbewohnerliste sagt aber, dass du keinen job hast.
securityCY02 >> es gibt probleme mit der technik.
fixx>> hör zu, bevor die richtige security kommt, rat ich dir, deinen namen zu ändern.
fixx>> es ist ja schon ziemlich krass einen cop nachzuahmen.
fixx>> was ist das eigentlich für eine hierarchie in dieser stadt?
fixx>> mein haus ist schon wieder entfernt worden.
boo>> na, du musst halt mal deinen briefkasten benutzen.
boo>> sag mal, weisst du was ein glasgowkuss ist?
fixx>> nee, will ich auch nicht wissen.
fixx>> ich hab echt zu viel zu tun diese woche um, ausgeschlossen zu werden.
fixx>> hier kann man ja eigentlich für alles ausgeschlossen werden.
fixx>> und wie sonst im leben werden die gründe nicht diskutiert.
boo>> amie wird jede zweite woche ausgeschlossen.
fixx>> aber findest du das gut.
boo>> gut. schlecht. was macht das für einen unterschied?
fixx>> willst du meine frage nicht beantworten ?
boo>> ach, lass uns doch ein bißchen spass haben.
fixx>> ich hab immer spass.
boo>> komm fixx. du brauchst doch nur einen anderen namen.
boo>> auf meinem ovanamen bin ich gerade ausgeschlossen.
fixx>> ich hab exakt 9.
Boo<< langweilt sich und beschließt die höchste ignorierstufe zu benutzen.

Dialog 3
stiller>>  ich bin so genervt.
stiller>> mein alter zugang funktioniert nicht mehr. ich benutze jetzt den einer freundin.
stiller>> aber ich muss ganz von vorn anfangen.
panther>> wie hast du geheissen?
stiller>> feuerjunge.
panther>> ach du bist feuerjunge. der, der diese dumpfe musik mag.
aerox>> gab es heute was besonderes hier?
panther>> wir hatten einen sicherheitsdienstschwindler.
panther>> und stiller ist feuerjunge. der diese schreckliche musik gut findet.
aerox>> hör mit den grobheiten auf.
panther>> welche grobheit? ich sag bloss wie es ist.
stiller>> aber du denkst: dumpfe rotnacken ohne leben.
Stiller>>sag doch gleich: deine musik kotzt mich an!
panther>> also meine mutter hat mir manieren beigebracht. wenn ich nach crack frage sag ich: kann ich bitte mal ein bisschen crack haben nicht: eh gib mir mal das crack rüber.
stiller>> red nicht so. diese stadt ist familienorientiert.
panther>> ja mann, ich red über meine mutter.
aerox>> rosapanther.stiller. diese warnung gibt es nur einmal. kein geschrei und keine nachlässige sprache bitte. sonst werdet ihr weggeschickt oder euer zugang ganz gesperrt. es ist in dieser stadt verboten über sex oder drogen zu reden.
behaltet eure meinung für euch, wenn ihr nichts zu nettes zu sagen habt.
panther>> du sagst: behaltet eure meinung für euch, das heisst: halt`s maul.
panther>>ich bin ja nicht blöd.
aerox>> dieser öffentliche ort ist familienorientiert, was du sagst ist nicht angebracht.
panther>> sicher, familienorientiert - orientiert an meiner familie.