Besuch bei Themroc
Experimenteller Kurzspielfilm und Installation  2004 / 2011


FILMcollagenZeichnungenTeam

 

 

Der „Besuch“ Michaela Schweigers koppelt die Positionen der 70er Jahre zum Thema Arbeit bzw. dem Austritt aus der Arbeitswelt mit den Erfahrungen des 21. Jahrhunderts, um den heute stark spürbaren Verlust von Arbeit und die Möglichkeit, zukünftig Identitäten über diese zu definieren, herauszuarbeiten. Der 1973 gedrehte Film „Themroc“ ist Ausgangspunkt des Projektes. Dieser Film erzählt über die Zwänge der Arbeitsgesellschaft und einen ihrer Protagonisten (Michel Piccoli). Im Laufe des Filmes verweigert sich dieser Anstreicher (Michel Piccoli) der Monopolstellung der „Arbeit“, die definiert, wer wir sind und welcher unser Platz in der Gesellschaft ist. Mit anarchischer Maschinen-Stürmer-Mentalität tritt er aus der Arbeitswelt aus und mauert sich in seiner Wohnsilo-Wohnung ein.

„Besuch bei Themroc“ parallelisiert die Lebenssituation zweier „Arbeiter“ in einer Art Gegenüberstellung der zwei Männer.


mehr ..